Willkommen bei den Guttemplern in Wedel

banner

Co – Abhängig oder auch Betroffene Angehörige

Ich, Jahrgang 1946, weiblich und Co – Abhängig????   Ich doch nicht!  Das kann nicht sein! Ich habe doch kein Problem mit einer Sucht!   Getrunken hat mein Mann,  ich habe nur immer für Nachschub gesorgt. 

 So habe ich früher gedacht,  es geht wohl vielen so. Aber am 17.03.2007 änderte sich so vieles für meinen Mann und mich. Mein Mann ist plötzlich mit lebensbedrohlichen Gesundheitsproblemen ins Krankenhaus gekommen.  Der Arzt teilte uns mit, dass er  Alkoholiker ist!   Die Gesundheitsprobleme hatte er überwiegend durch den Alkohol bekommen.
Ein befreundeter, ehemaliger Arbeitskollege meines Mannes, riet mir  eine Selbsthilfegruppe oder Guttempler – Gesprächsgruppe aufzusuchen.  Das war ein guter Rat.  Adressen hierzu hatte er auch gleich parat. 
An einem Montag besuchte ich die Wedeler GUTTEMPLER. Aufgeregt, ein Nervenbündel, so kam ich dort an. Ein Guttempler nahm sich meiner an, fragte und hörte zu. Dieses Gespräch tat mir gut, ich hatte danach über vieles Nachzudenken.     Am folgenden Freitag besuchte ich die wöchentliche Gesprächsgruppe der Wedeler GUTTEMPLER. 
Ich hörte den dort sitzenden Betroffenen und Mitbetroffenen zu  und  später hörten sie mir
zu. Am Gespräch teilzunehmen ist für jeden freiwillig,  alle Gespräche erfolgen unter  vertrauensvoller  Verschwiegenheit. Diese ersten Kontakte haben viel Überwindung und
auch Mut gekostet. Wem geht es nicht ähnlich, wenn er oder ein Angehöriger ein
Suchtproblem hat.  Doch den Schritt mir Hilfe zu holen, war  keine Kapitulation - es war
ein Neuanfang. Ein Neuanfang für uns beide.  Mein Mann kam nach seinem Krankenhausaufenthalt mit in diese Gesprächsgruppe. 
Das rechne ich ihm hoch an. Für  einen Betroffenen ist es besonders schwer sich seiner Sucht   „Alkohol“    zu stellen, zu sagen „Ich bin Alkoholiker!“.
Seit vier Jahren besuchen wir regelmäßig die Guttempler-Gesprächsgruppe und nach einiger Zeit auch die Treffen  der  Nachsorgegruppe, der GUTTEMPLER – GEMEINSCHAFT – ROLAND –WEDEL.
Wir haben viel gelernt über diese  Krankheit „Alkohol“, insbesondere wie und was man ändern kann und zugehört, wenn Betroffene und Angehörige ihre Erfahrungen weiter gegeben haben.
Wir konnten daraus etwas für uns mitnehmen.  Wir fühlten uns angenommen, verstanden und nicht mehr so allein. 
Später wurden wir Förderer und ab Dezember 2010 bin ich auch eine GUTTEMPLERIN.
Die  wöchentlichen Treffen, der  GUTTEMPLER – GEMEINSCHAFT „ROLAND –WEDEL“  gestalten unser Leben reicher, schöner und interessanter. 
Wir führen seit dem 17.03.2007 ein Leben ohne Alkohol und es ist schön.  Wir können sagen, ein Leben ohne Alkohol ist ein lohnendes Leben, das Spaß und Freude bringt. Als Rentner genießen wir das Leben wieder zusammen  -  ohne Hilfsmittel „Alkohol“.
Eine neue Erfahrung haben wir gemacht.  Es ist nie zu spät in seinem Leben etwas zu ändern.

                               Elke Schuhr